Die Demokratische Schule Frankfurt ist eine Schule in Gründung.

Sie wird bald eröffnet werden.

Die Demokratische Schule Frankfurt wird eine neue Schule in Frankfurt sein. Sie ist gemacht für Kinder von der 1. bis 10. Klasse. Das heißt, sie ist eine Schule vom 6. bis 18. Lebensjahr.

 

Diese Schule ist eine Schule, die nicht vom Staat gebaut wird, sondern von Eltern gegründet wird. Solch eine Schule nennt man Ersatzschule oder Privatschule oder Alternativschule. Weil diese Schule nicht vom Staat bezahlt wird, muss Miete, Betreuung und Lernmaterial von den Eltern bezahlt werden. Dieses Geld nennt man Schulgeld. Es muss jeden Monat, auch in den Ferien, bezahlt werden. Zusätzlich muss jeden Monat für die Mahlzeiten in der Schule Geld bezahlt werden. Und für einen Platz in der Schule ist eine einmalige Aufnahmegebühr fällig. 

 

Auch wenn eine Privatschule teuer sein mag, soll unsere Schule für alle bezahlbar sein. Wir helfen Familien, die nicht viel Geld haben, einen Schulplatz bezahlen zu können. Wie viel Geld man zahlen muss, kannst du in einem Gespräch mit uns erfahren. Ruf uns an unter: 069 34 87 57 62 (zum Ortstarif)

Privatschulen bieten Vorteile, zum Beispiel viel Spaß beim Lernen.

An Privatschulen können die Schüler und Schülerinnen frei und selbstbestimmt lernen. Sie sind also freier als an staatlichen Schulen. Unsere Privatschule hat besonders kinderfreundliche Grundideen, das zeigt sich so:

 

- die Kinder können lernen, wann sie wollen

- die Kinder können Pause machen, wann sie wollen

- die Kinder können mitbestimmen, was es für Kurse oder Ausflüge geben soll

- die Kinder dürfen zeitlich flexibel zur Schule hingebracht und abgeholt werden

- die Kinder dürfen in der Schule spielen

- die Kinder dürfen an die frische Luft, zum Beispiel in den Schulhof gehen, wenn sie wollen

- alle Kinder können mitreden, wenn es Gespräche und Versammlungen gibt

Wir machen eine Schule, die uns gefällt! Wir wollen:

  • selbstbestimmtes Lernen:
    Jedes Kind kann seine Zeit frei einteilen und selbst entscheiden, welcher Raum genutzt wird und was für Material zum Lernen benutzt wird. Auch die Lerninhalte und die Lernpartner sind frei wählbar.
  • Bewertungsfreiheit:
    Kein Lehrer darf eine Note vergeben oder unerwünschte Bewertung aussprechen. Wenn man seine Leistung bewertet bekommen möchte, können die Lehrer einen auf Wunsch mit Worten oder mit Zahlen beurteilen.
  • Mitbestimmung: 
    Große und kleine Entscheidungen werden gemeinsam in der Schulversammlung beschlossen. Jede und jeder einzelne hat eine Stimme und darf seine Meinung und Idee allen erzählen.
  • Altersmischung:
    Es gibt keine Einteilung in Gruppen oder Klassen aufgrund des Alters. Man kann mit jüngeren und Älteren Kindern spielen und lernen. Auch die Mitarbeiter werden junge bis alte Erwachsene sein.

Die Demokratische Schule Frankfurt ist eine Schule, an der Kinder und Eltern mitbestimmen können.

Die Demokratischen Schule Frankfurt wird von einem Verein geführt. Der Verein heißt "Verein für demokratisches Leben und Lernen e.V.". In diesen Verein können alle eintreten, die es möchten. Es können also auch die Eltern oder Kinder in den Verein eintreten. Als Mitglied im Verein kann man mitreden und mitgestalten. Man kann dann in Arbeitskreisen oder Gremien aktiv sein und so seine Meinung einbringen und ehrenamtlich helfen.

 

Auch in der Schule kann man mitbestimmen und mithelfen. Die Eltern und Kinder und die Mitarbeiter und Helfer stehen immer im Kontakt miteinander. Man sieht sich bei Versammlungen und Elternabenden und Vereinstreffen. Hier kann man seine eigenen Ideen umsetzen und die Ziele des Vereins und der Schule unterstützen. 

 

Wenn du interessiert bist, bei der Eröffnung dieser Schule mitzuhelfen, schreib uns eine Nachricht. Du kannst hier unten in die Zeilen schreiben und so eine Nachricht an uns abschicken. Bitte klicke dafür auch das weiße Kästchen an, um die Datenschutzerklärung anzukreuzen - das ist notwendig, damit wir dir antworten dürfen. Dann klicke auf das grüne Feld zum Absenden. Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Unsere Schule ist anders als andere Schulen.

An der Demokratischen Schule Frankfurt ist einiges anders als an den üblichen Schulen, den sogenannten Regelschulen und staatlichen Schulen. Wir sind zum Beispiel keine sehr große Schule. Wir sind eine kleine Privatschule. Bei uns wird es etwa 120 Schüler*innen geben. Auch der Schulalltag ist bei uns nicht so typisch, wie man das von anderen Schulen kennt. Das heißt beispielsweise:

 

  • es gibt keine Tests, keine Arbeiten oder Prüfungen
  • es gibt keine Hausaufgaben
  • es gibt keine Benotung
  • es gibt keine Schulranzen
  • es wird nicht nach Fächern gelernt, sondern fächerübergreifend: Das heißt, es wird Biologie, Chemie und Gesellschaftslehre gleichzeitig oder Deutsch und Mathe gleichzeitig gelernt
  • es gibt keine vorgegebenen Pausenzeiten
  • es gibt neben den Lehrern auch andere Experten, wie Handwerker, Tänzer, Ernährungsberater und viele mehr
  • es gibt für jedes Kind einen Mentor, also einen Ansprechpartner und Helfer
  • es gibt Schulversammlungen, wo man die Pläne der Schulgemeinschaft bespricht
  • es gibt keine Klassen und keine Trennung nach Alter oder Geschlecht

Wir haben noch Schulplätze frei und nehmen immer zum August und zum Januar neue Schüler und Schülerinnen auf.

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie unsere Schule sein wird, kannst du dir die Videos unten anschauen. Die Demokratische Schule Frankfurt, zu der wir abgekürzt DSF sagen, wird 2021 eröffnet. Es können noch neue Schüler und Schülerinnen im Alter von 6-14 Jahren zu uns kommen. Wenn du mehr wissen willst, schreib uns eine Nachricht an info@demokratische-schule-frankfurt.de . Du kannst uns auch anrufen unter 069 34 87 57 62 oder komm zu unserem nächsten Info-Tag.


Wir brauchen Geld! Kannst du uns Geld spenden?

Damit wir die Schule bald eröffnen können, brauchen wir viel Geld. Jeder Euro hilft uns. Bitte schenke uns Geld oder leite diese Information an deine Freunde weiter, damit sie uns finanziell helfen können. Danke!

Du kannst einfach spenden unter: Betterplace.org oder über Paypal, an: Verein für demokratisches Leben und Lernen e.V.

Du kannst auch Geld spenden, ohne extra etwas zu zahlen! Wenn du im Internet Online-Einkäufe erledigst, kannst du vorher auf diese Seite klicken und uns, die Demokratische Schule Frankfurt, als Spendenziel wählen. Dann bekommen wir von dem Verkäufer (nicht von dir) ein paar Cents oder Euros überwiesen.